Christen und Cannabis.

5138aJ7naKL

Gefunden auf Amazon: “This book advances the discussion of Christian use of marijuana. For a long time, the church has suffered from insufficient answers on Christians smoking marijuana. Since the culture has accepted marijuana it is a new issue for the church and it needs to be handle directly instead of being ignored by the church. This book seeks to explain smoking marijuana from a theological perspective instead of the normal “yes” or “no” answers given by some pastors. This book gives an in-depth look at marijuana and an in-depth look at the Christian use of it.

Ob der gute Pastor, der das geschireben hat, selbst ein Stoner ist? Und wird endlich zugegeben, daß Jesus ein friedlicher Stoner war und nicht der Messias? Fragen über Fragen…

Smoke the Unicorn.

Bongkultur! Weil es ja keineswegs egal ist, woraus man sich sein High abholt; das sollte schon mit Stil passieren. Inzwischen kennen wir ja alle Arten von Gerätschaften, auch die abartigen Skull-Bongs haben inzwischen einen neuen Höhepunkt erreicht, da setzt man derzeit auf feines Kristall und beklebt das auch noch mit vergoldeten Marihuanablättern.

Hergestellt von “Ganjapreneurs in Colorado”, Wert: $ 100.000 (Bild von brobible.com)

Was mir gerade gut gefällt, ist die neue Niedlichkeit. Selbst getöpfert ist hier das Stichwort: süße Kitty-Pfeifen, oder gar vergoldete Einhörner, da gibt’s momentan einen totalen Run drauf – die Künstler (ja, wirklich Künstler und keine asiatische Billiglohnfabrik) kommen mit dem Brennen der begehrten Töpferware kaum nach. So hält die Weed-Kultur nun auch Einzug in die Bildende Kunst, bin schon gespannt, wenn die ersten Kunstobjekte in diversen Kunstgallerien herumstehen und wahnsinnig viel wert sind.

Objekte von Katie Marks, Silver Lining Ceramics (https://www.instagram.com/p/BTACF3VlliV/)